7 Jahre ging es gut, mit dem Rainbow Gold 

 

 

Naja, eigentlich waren es nur fünf. Denn knapp zwei Jahre hatte der Besitzer keine Lust zum Fliegen; Vereinsgründung und viel Arbeit im Beruf taten ein Übriges. Die modellfliegerische Wende kam mit der katastrophalen Wirtschaftsflaute im 1. Halbjahr 2009; da war dann wieder mehr Zeit.

Das Ende kam dann leider aber auch - pünktlich zum Halbjahres-Stichtag am 30.06.2009.

 

 

 

Wie es passierte? Hinterher ist es immer etwas schwierig, die Ursache zu finden. Der Flieger hatte gute Steigleistung, man konnte damit aus dem horizontalen Messerflug einen halben Messerfluglooping nach oben fliegen, und dann wieder horizontaler Messerflug zurück. Und bei einem Messerflug links - etwa in der 9-Uhr-Position - fing der Flieger plötzlich an zu taumeln, und war trotz ausreichender Höhe nicht mehr zu kontrollieren.

- Empfängerakku hatte noch 4,86 V
- Fremdstörung ist prinzipiell denkbar, kam aber schon jahrelang nicht vor
- Getriebe des Seitenruder-Servos war nach dem Crash kaputt, ein Gabelkopf der Seilzüge war ausgehangen. Was war vorher?
- Gewindestange der Querruderanlenkung an linker Tragfläche war nach dem Crash gebrochen (siehe Bild). Vorher oder nachher?

Das Problem mit der Gewindestange trat zuvor bereits zweimal auf, allerdings nur im Normalflug. Damit war eine Notlandung noch möglich. Die Randbedingungen im Messerflug sind natürlich ungünstiger.

Modellfliegen heißt auch Leiden, man muß sich damit abfinden.

  • Rainbow Gold_1
  • Rainbow Gold_10
  • Rainbow Gold_11
  • Rainbow Gold_2
  • Rainbow Gold_3
  • Rainbow Gold_4
  • Rainbow Gold_5
  • Rainbow Gold_6
  • Rainbow Gold_7
  • Rainbow Gold_8
  • Rainbow Gold_9

Simple Image Gallery Extended